VSVI Thüringen

Seit 30 Jahren zuverlässiger Partner bei der Weiterbildung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure.

Entdecken Sie die Vielfalt der VSVI.

Deutscher Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2021

München, 19 Juni 2021. Die Nominierten der drei Kate-gorien „Baukultur“, „Innovation | Digitalisierung“ und „Neue Mobilität“ wurden der Wettbewerbsjury vorgestellt. Der unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer stehende Ingenieurpreis wird am 17. September 2021 in Koblenz verliehen.

Mit der Vorstellung der nominierten Einreichungen vor der Jury am Freitag, den 18. Juni 2021 hat die letzte und alles entscheiden-de Phase des zweistufigen Wettbewerbsverfahrens begonnen.

In der ersten Stufe hatte die BSVI aus insgesamt 58 eingereichten Arbeiten für jede Kategorie drei Beiträge nominiert. Die Nominier-ten waren daraufhin dazu aufgefordert, ihre für den niedrigschwelligen Einstieg in den Wettbewerb bewusst einfach gehaltenen Bei-träge in einer umfangreicheren Darstellung der Jury zu präsentieren.

Die Jury, ein Expertengremium aus neun in der Fachöffentlichkeit bekannten Persönlichkeiten, stellte sich nun der Herausforderung, aus diesen durchweg auszeichnungswürdigen Ingenieurarbeiten die jeweils Beste auszuwählen.

„Keine leichte Aufgabe“, weiß Dipl.-Ing. Matthias Paraknewitz, Präsident der BSVI. „Die konstant hohe Qualität der Einreichun-gen zeigt uns, dass sich der Ingenieurpreis der BSVI seit 2013 fest etabliert hat.“ Was Paraknewitz unter anderem auch darauf zu-rückführt, „dass sich der Wettbewerb selbst– wie zuletzt mit der erstmalig ausgelobten Kategorie „Neue Mobilität“ - immer weiter-entwickelt“.

Wer von den Nominierten der drei Kategorien „Baukultur“, „Innovation | Digitalisierung“ und „Neue Mobilität“ sich schlussendlich durchsetzen konnte, bleibt bis zur Preisverleihung am 17. September in Koblenz selbstverständlich noch geheim.

Dann werden Staatssekretär Dr. Michael Güntner, BMVI, und der Präsident der BSVI den »Deutschen Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2021« - nach Vorstellung aller Nominierten und Ihrer Beiträge - feierlich verleihen.

 

 

 

erfahren sie mehr

 

 

 

Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Mitglieder der BSVI und VSVI

Die Corona-Pandemie führt in allen Bereichen zu einschneidenden gesellschaftlichen Veränderungen und damit auch im Umfeld der Straßenbau- und Verkehrsingenieure. Die BSVI führte dazu eine Umfrage unter den Mitgliedern aller VSVI-Landesverbände zu den Auswirkungen der Corona-Krise durch.

Die Umfrage wurde gemeinsam mit einer Agentur ausgewertet und das Ergebnis veröffentlicht.

 

erfahren sie mehr

29. Ordentliche Mitgliederversammlung der VSVI Thüringen

Die Mitgliederversammlung in diesem Jahr fand am 24. September an der Bauhausuniversität in Weimar statt.

Frau Katja Fischer, Programm- und Projektleiterin der IBA Thüringen, hielt einen interessanten Vortrag über die "IBA Thüringen als Entwicklungslabor".

Im anschließenden Rechenschaftsbericht informierte Herr Dr. Greßler über die gute Entwicklung der VSVI Thüringen, über die Zusammenarbeit mit den Kammern und Verbänden, über die Nachwuchsarbeit sowie über die spannenden Exkursionen und die gute Arbeit der Bezirksgruppen.

Das Präsidium wurde in der alten Besetzung wieder gewählt. Den Bereich Weiterbildung wird zukünfig Hr. Dr.-Ing. Giselher Grenzdörfer übernehmen. Herr Harder ist nun Repräsentant für die Lehreinrichtungen.

Abschließend gab es am Buffet die Gelegenheit, sich mit Fachkollegen auszutauschen.

Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Frank Greßler ist neuer Vizepräsident der BSVI

Als oberstes Organ der BSVI tagte die Delegiertenversammlung vom 19. bis 21.09.2019 in Bremerhaven. Die VSVI Thüringen wurde hier von acht Delegierten vertreten.

Die Delegiertenversammlung findet alle zwei Jahre statt. In diesem Jahr wurde ein neues geschäftsführendes Präsidium der BSVI gewählt. Neben dem neuen Präsidenten der BSVI, Herrn Dipl.-Ing. Matthias Paraknewitz aus Schleswig-Holstein, wurden Herr Dr. Frank Greßler aus Thüringen und Herr Prof. Dr.-Ing. Holger Lorenzl aus Schleswig-Holstein gewählt. Wieder gewählter Schatzmeister ist Dipl.-Ing. Hans Schnibbe Niedersachsen.

Wir wünschen dem neuen Präsidium gutes Gelingen bei allen anstehenden Projekten und Kraft für die kommenden Aufgaben.

 

erfahren sie mehr

Operativ & Strategisch

Operatives Know-how mit strategischem Denken und Handeln verbinden.

Die Regelwerke des Straßenbaus und der Verkehrstechnik unterliegen einer ständigen Erneuerung. Die VSVI Thüringen hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Mitglieder zu aktuellen Themen des Straßen- und Verkehrswesens weiterzubilden. Dabei nutzen wir die Erfahrungen und das Wissen zahlreicher Referenten aus Wissenschaft und Praxis. So gelingt es uns, hochwertige Weiterbildungsseminare zu einem für unsere Mitglieder günstigen Preis anzubieten.

 

erfahren sie mehr

Wir sind eine Vereinigung von über 700 Ingenieuren & Ingenieurinnen, die in Thüringen für den Straßenbau und das Verkehrswesen in den verschiedensten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens tätig sind.

Unsere Ziele sind die Förderung der technischen und wissenschaftlichen Fachweiterbildung für unsere Mitglieder, die schnelle Umsetzung und Verbreitung neuester Vorschriften und Richtlinien in die Praxis, die Förderung der Gemeinschaft der Ingenieure und der berufsständischen Bestrebungen, die Kontaktpflege zu Wirtschaft, Verwaltung und Politik, das Einbringen des vorhandenen ingenieurtechnischen Sachverstandes auch bei politischen Entscheidungen zum Nutzen der gesellschaftlichen Entwicklung. Unsere Vereinigung ist in vier Bezirksgruppen gegliedert.

 

erfahren sie mehr

News

Immer gut informiert

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Thüringen e.V. c/o Projektmanagement- und Planungsgesellschaft für Infrastruktur mbH

Eugen-Richter-Straße 44
D-99085 Erfurt